Behandlungen

 

Füllungen: Milchzähne werden heute wie

bleibende Zähne mit (zahnfarbenem) Material gefüllt. Eine Füllung ist nötig, da die letzten Milchzähne oft erst mit 13 Jahren ausfallen.

Wurzelbehandlungen: Diese ist dringend erforderlich, wenn der Zahnnerv entzündet oder sogar abgestorben ist.

Prothesen: Solche Platzhalter nehmen die

Funktion des verloren gegangenen Zahnes wahr,

damit sich die Lücke nicht verengt und ein

reibungsloser Zahnwechsel stattfinden kann,

z.B. bei  Unfallbehandlung.

 

Prophylaxe

 

Um die Zähne Ihres Kindes sicher zu schützen,

ist die regelmäßige Kontrolle durch den Zahnarzt unverzichtbar.

Unsere Praxis bietet ein maßgeschneidertes Prophylaxeprogramm, das ganz

individuell auf unsere kleinen Patienten abgestimmt ist.  Außerdem bieten wir Fissurenversiegelungen, die helfen, die Zähne Ihres Kindes dauerhaft vor Karies zu schützen.

 

Lachgas

 

Wie oft haben Sie sich beim Zahnarzt gewünscht einfach mal abzuschalten? Genau

das ermöglicht moderne Inhalationssedierung. Ihr Kind kann sich entspannen. Über eine z.B. nach Erdbeere duftende Nase erhält Ihr Kind die "Zauberluft"

(Sauerstoff- Lachgasgemisch). Die Zeit wird als viel kürzer empfunden und es besteht eine höhere Bereitschaft der Behandlung zu folgen. Auch schwierige Behandlungen können z.B. mit Hypnose

gemeistert werden. Sobald Ihr Kind die Inhalation beendet ist es wieder im Normalzustand.

 

Vollnarkose

 

Manchmal ist eine Behandlung der Zähne in

Narkose erforderlich. Vor einem solchen Eingriff

werden die Eltern genau aufgeklärt und informiert. Dann erfolgt die Einleitung durch

das Anästhesieteam, welches während der gesamten Behandlungsdauer ihr Kind hier in unserer Praxis betreut. Nach dem Eingriff sind

Sie mit Ihrem Kind in einem Aufwachzimmer bis der Anästhesist Sie entlässt. Sie erhalten zusätzlich ein Infoblatt in unserer Praxis.